Möchtest du an einem Kurs teilnehmen?

  • Veranstaltung

    SEMINAR: Geldanlagen für Einsteigerinnen – Vermögensaufbau mit Aktien

    mit der renommierten Börsenexpertin Jessica Schwarzer

    Die Deutschen, ähnlich die Belgier, sind ein Volk von Sparern und Sparerinnen. Nur die wenigstens trauen sich an die Börse – Frauen seltener als Männer. Dabei haben vor allem sie Bedarf. Sie verdienen weniger, sie legen weniger Geld zurück und sie sorgen weniger für das Alter vor. Die Folge: Altersarmut ist weiblich. Aktien können helfen, die Rentenlücke zu schließen. Sie sind langfristig die beste, weil renditenstärkste Anlagenklasse überhaupt. Deshalb: Keine Angst vor der Börse. Wer einige einfache Regeln befolgt, kann schon mit kleinen Beträgen an der Börse Vermögen aufbauen.

    Leider gibt es viele Vorurteile mit Blick auf die Börse: Aktien sind riskant, Verluste quasi garantiert, die Börse ist ein Casino und überhaupt sind Aktien nur etwas für Reiche. Alles Unsinn! Aktien sind langfristig die beste, weil renditestärkste Anlageklasse überhaupt. Renditen von sechs und mehr Prozent sind durchschnittlich pro Jahr möglich. Aber wir müssen ein paar einfache Regeln befolgen: Aktien sind ein langfristiges Investment. Anlegerinnen sollten in Jahrzehnten denken, nicht in Jahren oder nur Monaten. Sie sollten ihr Risiko breit streuen – über viele Einzeltitel, Branchen und Ländern. Am einfachsten und günstigsten geht das via Fonds und börsengehandelter Indexfonds (ETFs). Und los geht es schon mit ganz kleinen Summen.

    Frauen sind etwas vorsichtiger als Männer, trauen sich seltener an die Börse. Aber wenn sie investieren, dann sind sie oft erfolgreicher. Das liegt daran, dass sie langfristiger denken, dass sie ihrer Strategie auch in turbulenten Zeiten treu bleiben, dass sie nicht ständig auf der Suche nach dem nächsten Highflyer sind. Das macht sie zu verdammt guten Investorinnen.

    In Umfragen sagen Frauen oft, dass sie nicht genug über die Börse wissen, dass sie unsicher sind. Das Basiswissen bauen wir gemeinsam im Seminar auf. Viel braucht es nämlich gar nicht. Und übrigens: Das Wissen der Männer ist aber auch nicht viel besser, aber sie sind scheinbar mutiger.

    Jessica Schwarzer ist leidenschaftliche Börsianerin. Die studierte Historikerin und Politologin schreibt seit mehr als 25 Jahren über Geldanlagen. Vor allem die Börsenpsychologie fasziniert sie. Zehn Jahre lang arbeitete die gebürtige Düsseldorferin für das Handelsblatt, leitete das Ressort Finanzen bei Handelsblatt Online und war zuletzt Chefkorrespondentin. 2018 hat sie sich als Finanzjournalistin und Moderatorin selbstständig gemacht. Zuletzt ist ihr sechstes Buch „Wie wirklich jeder entspannt reich werden kann. 15 Ausreden, die nicht mehr zählen“ im Finanzbuchverlag erschienen. Die (deutsche) Aktienkultur ist ihr eine Herzensangelegenheit, für die sich sie auch mit Vorträgen und Seminaren, und bei der Initiative “finanz-heldinnen” stark macht.

    Der Kurs findet im Quartum Center statt

    Veranstaltung der Frauenliga mit der freundlichen finanziellen Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgiens WFG

    Quartum Center Eupen:

    Samstag, den 22. Oktober 2022

    15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

    Hütte 79

    4700 Eupen

    Referentin: Jessica Schwarzer

    Gebühr: 99,00€

    Vortrag: Rassismus und Feminismus

    Emilene Wopana Mudimu ist Sozialpädagogin, rassismuskritische Bildungsreferentin, Moderatorin und Spoken Word Künstlerin aus Aachen. Seit Jahren engagiert sie sich aktivistisch in verschiedenen Initiativen und Projekten in Nordrhein-Westfalen und auch deutschlandweit. Darüber hinaus bietet Emilene Wopana Mudimu Workshops/Vorträge mit den Schwerpunkten Afro Hair Politics, Dekonstruktion westlicher Schönheitsideale und Politisierung Schwarzer Körper, Colorism, Empowerment-Arbeit mit BI*PoC, Antira-Sensibilisierungstrainings und Kreatives Schreiben/Raptext-Produktion an. Neben dem vielfältigen Engagement auf ihrem eigenen Account “black_is_excellence” leistet sie auf Instagram auch als Moderation für das Format “erklär mir mal” politische und intersektionale Bildungsarbeit.

    Emilene Wopana Mudimu leitet seit 2014 gemeinsam mit ihrem Ehemann Sebastian Walter das soziokulturelle Jugendzentrum “KingzCorner” in Aachen. Dort initiiert sie vor allem kunst- und medienpädagogische Jugendprojekte und außerschulische Angebote mit dem Schwerpunkt auf Hip-Hop.

    Der Kurs findet bei der Frauenliga statt

    Frauenliga :

    Freitag, den 7. OKtober 2022

    19.30 Uhr- 21.00 Uhr

    Neustr. 59B

    4700 Eupen

    Referentin: Emilene Wopana Mudimu

    Gebühr: kostenlos

  • Buchclub

    Buchclub

    Buchclub, ab September in der Frauenliga

    Die Frauenliga möchte ab September 2022 einen Buchclub ins Leben rufen. In lockerer ungezwungener und gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen wollen wir uns über das gelesene Buch austauschen, Fragen klären und gemeinsam über die Handlung und die Charaktere oder das Thema diskutieren.

     

    Wir haben vorab ein paar Bücher ausgesucht. Für den ersten Termin am Samstag 24. September entschieden wir uns für die französische Autorin Yasmina Reza und ihren neusten Roman „Serge“.  „Dieses meisterliche Buch gehört zum Besten, was es derzeit zu lesen gibt.“ (Nils Minkmar, Süddeutsche Zeitung). Die Geschwister Popper: Serge, verkrachtes Genie, Jean, der Vermittler und Ich-Erzähler und Nana, die verwöhnte Jüngste mit dem unpassenden spanischen Mann. Eine jüdische Familie. Nach dem Tod der Mutter entfremdet man sich immer mehr. Zu ihren Lebzeiten hat keiner die alte Dame nach der Shoah und ihren ungarischen Vorfahren gefragt. Jetzt schlägt Serges Tochter einen Besuch in Auschwitz vor. Grandios hält Reza die Balance zwischen Komik und Tragik, wenn bei der touristischen Besichtigung die Temperamente aufeinanderprallen. Hinter den messerscharfen Dialogen ist es gerade die existentielle Hilflosigkeit dieser Menschen, die berührt. Yasmina Reza ist die meistgespielte zeitgenössische Theaterautorin. Die Französin ist Jüdisch-Iranischer Herkunft. Ihr Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ wurde 2011 von Roman Polanski unter hochkarätiger Besetzung mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C.Reilly verfilmt.

     

    Unser 2. Buchclub am Samstag 29. Oktober beschäftigt sich mit dem Buch „Wenn Männer mir die Welt erklären“ von Rebecca Solnit. Feministisch? Ja, schon, aber weder wir noch die Autorin meinen alles bitter ernst und es geht nicht darum, die Männer „in die Pfanne zu hauen“, aber darum, Zustände aufzudecken, zu beschreiben und zu analysieren. Das tut Rebecca Solnit ausgiebig in ihrem Buch, das schon für eine gewisse weltweite Furore sorgte. Scharfsinnig analysiert sie männliche Arroganz, die die Kommunikation zwischen Männern und Frauen erschwert. Voller Biss, Komik und stilistischer Eleganz widmet sie sich in ihren Essays dem augenblicklichen Zustand der Geschlechterverhältnisse. Ein Mann, der mit seinem Wissen prahlt, in der Annahme, dass seine Gesprächspartnerin ohnehin keine Ahnung hat, jede Frau hat diese Situation schon einmal erlebt. Die US-Amerikanerin untersucht dieses Phänomen und weitere Mechanismen von Sexismus. Sie deckt Missstände auf, die meist gar nicht als solche erkannt werden, weil Übergriffe auf Frauen akzeptiert sind, als normal gelten. Dabei befasst sie sich mit der Kernfamilie als Institution genauso wie mit Gewalt gegen Frauen, französischen Sex-Skandalen, Virginia Woolf oder postkolonialen Machtverhältnissen. „Leidenschaftlich, präzise und mit einem radikal neuen Blick zeigt Rebecca Solnit auf, was längst noch nicht selbstverständlich ist: Für die Gleichberechtigung.” (buecher.de)

     

    Der 3. Termin am Samstag 5. November sieht den Roman, „Das Licht der Frauen“ der Autorin Zanna Sloniowska vor.

    Die ukrainisch-polnische, 1978 in Liwiw in der Ukraine geborene Autorin, erzählt in ihrem Debütroman von vier Frauen, die im ehemaligen Lemberg, heute Liwiw, unter einem Dach zusammenwohnen. Und wie es für ihre multinationale Heimatstadt typisch ist, prallen in dem Frauen-Haushalt ganz unterschiedliche Lebensmodelle aufeinander. Der Roman hat viele Erzählstränge. Auch einen politischen, mit dem der Leser gleich zu Beginn konfrontiert wird: In Lemberg, dem Schauplatz der Handlung, wird ähnlich wie in anderen Städten 1988 um die Unabhängigkeit der Ukraine gekämpft. Bis die Ereignisse eines Tages einen tragischen Höhepunkt erreichen. …Vier Frauen aus vier Generationen einer Familie, ihrer Familie leben alle unter einem Dach, obwohl sie sich weder sehr nahe stehen noch viel Interesse füreinander aufbringen. Und doch gibt es außer ihrer Verwandtschaft noch so einiges, was diese vier starken Frauen miteinander verbindet …

    Nur wenige Romane bewegen so sehr gleichermaßen Herz und Verstand.“ Financial Times, London

    (Quellen+ zit.aus: buecher-magazin.de, kampaverlag.ch)

     

    Der Buchclub findet bei der Frauenliga statt

    „Du öffnest das Buch, das Buch öffnet dich“  (chinesisches Sprichwort)

    Eupen, Neustraße 59B:

    jeden letzten Samstag im Monat

    1. Termin am Samstag, den 29. Oktober 2022

    15.00 Uhr - 17.00 Uhr

    Es gibt Kaffee, Tee, ... und Kuchen

    Gebühr: 6,00€

  • Eltern-Kind-Kurse

    Mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

    Resilienz- und Stressbewältigung für Kids

    Im Limamu Kinderkurs lernen Kinder einen individuellen und effektiven Resilienz und
    Stressbewältigungs
    tool zu erschaffen. Mit Unterstützung der Eltern/ Erziehungsberechtigten wird das Erlernte in den Alltag integriert. Gemeinsam lernen sie die von ihnen selbst erarbeiteten Werkzeuge zu nutzen und den Herausforderungen des Lebens positiv, mit sozialer Kompetenz, Selbstwirksamkeit, Vertrauen und Freude entgegenzutreten.


    Das
    im Limamu Kinderkurse angebotene Resilienz und Stressbewältigung Programm für Kids eignet sich für Kinder im Alter von 7bis 12 Jahren.


    Hinweis an die Eltern:

    Das Kin
    d muss sich in normaler körperlicher und mentaler Gesundheit befinden.
    (Keine
    psychiatrische Diagnosen, Epileptiker*innen...)


    D
    er Kurs ersetzt keine persönliche Beratung beim Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten

    Der Kurs findet bei der Frauenliga statt

    Termine: Eltern und Erziehungsberechtigte:

    Infoveranstaltung/Feedbackrunde

    Mittwoch, den 28. September: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

    Freitag, den 30. September: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

    Termine: Kinder:

    Für Kinder von 7-9 Jahren

    Mittwochs, ab dem 05.10.2022

    Von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

    8 Termine

    Kursgebühr: 150,00€, 2 Infoveranstaltungen für die Eltern und Erziehungsberechtigten sind im Kursgebühr inbegriffen.

    Kursleitung: Véronique Godesar

    Eltern-Kind Kreativkurs

    Ein Dialog zwischen Kind und Eltern auf anderer Ebene. Die Malerei ist ein ideales Medium sich auszutauschen und auszudrücken, wie man sich fühlt. Es wird ein Raum für Reflexion und Resonanz geschaffen.
     

    Der Kurs findet im JAZ statt.

    Eltern-Kind Kreaktivkurs mit dem Kunsttherapeuten und Psychotherapeuten Sebastian Schmidt.

    JAZ Kelmis:

    4 Terminmöglichkeiten

    mittwochs, ab dem 21.09.2022

    von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

    Patronagestr. 27a

    4720 Kelmis

    Gebühr: 10,00€ pro Kind, die Eltern sind inbegriffen

    Tapping-Heilsystemtechnik für Eltern und Kinder

    Tapping ist eine Kombination aus mehreren Energietechniken, die es jedem ermöglicht, sich um die eigene Gesundheitsfürsorge und Wohlbefinden zu kümmern oder auch um die von Familie, Freunden und Haustieren. Die Methode ist schnell erlernbar und kann sowohl von Laien als auch von einer medizinischen Fachkraft durchgeführt werden.

    An 5 Terminen werden 5 einfache Techniken aus dem Programm eingeübt.

    Der Kurs findet im JAZ statt.

    JAZ Kelmis:

    mittwochs, ab dem 28. September

    15.00 Uhr - 16.30 Uhr

    5 Termine

    Patronagestr. 27

    4720 Kelmis

    Referentin: Elke Dourin

    Gebühr: 30,00€

    Musikus ME-Kinderkurs – Kreative Musikerziehung

    Der Musikus-ME-Kurs ist ein Projekt, indem Kinder von 4-6 Jahren kreativ ganzheitlich gefördert werden.

    In den Kursen stellen Kinder ihre Erfahrungen spielerisch da. In Form von musizieren,
    tanzen, Rollenspielen usw. finden sie die Möglichkeit, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Dieses hat eine positive Auswirkung auf das Wohlbefinden des Kindes. Das Ziel des Unterrichts ist unter anderem, das Kind da abzuholen, wo es gerade steht.

     

    Die Kurse finden in der Frauenliga statt.

    ME (für Kinder von 4-6 Jahren):

    Mittwochs, ab dem 05.10.2022

    Von 16.30 Uhr bis 17.15 Uhr

    8 Termine

    Kursgebühr: 64,00€

    Referentin: Véronique Godesar

    Musikus Kinderkurse – Kreative Musikerziehung

    Der Musikus-Kurs ist ein Projekt, indem Kinder von 1-6 Jahren kreativ ganzheitlich gefördert werden.

    In den Kursen stellen Kinder ihre Erfahrungen spielerisch da. In Form von musizieren,
    tanzen, Rollenspielen usw. finden sie die Möglichkeit, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Dieses hat eine positive Auswirkung auf das Wohlbefinden des Kindes. Das Ziel des Unterrichts ist unter anderem, das Kind da abzuholen, wo es gerade steht.

     

    Die Kurse finden in der Frauenliga statt.

    EKS (für Kinder von 1-4 Jahren):

    AUSGEBUCHT

    Samstags, ab dem 10.09.2022

    Von 09.45 Uhr bis 10.35 Uhr

    12 Termine

    Kursgebühr: 104,00€

    Referentin: Véronique Godesar

  • Singen und Bewegung

    Lateinamerikanischer und Brasilianischer Tanz

    Samba, Forro, Merengue, Salsa, Bachata…  Larissa Brandalise führt unkompliziert in die Welt des Lateinamerikanischen und Brasilianischen Tanzes ein. Das Motto: Jede Frau kann tanzen. Hauptsache, es macht Spaß und gibt uns neue Energie!

    Der Kurs findet bei der Frauenliga statt

    Eupen:

    dienstags, ab dem 13. September 2022

    von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

    5 Termine

    Kursgebühr: 35,00€

    Kursleitung: Larissa Brandalise

    Singgruppe St. Vith

    Die Singgruppe trifft sich jeden 3. Montag im Monat um 20:00 Uhr. Informationen gibt es bei der Lokalgruppe unter Tel. +32 (0)80 / 22 97 44. Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben.

    Referentin: Elfi Pip

  • Wohlbefinden

    Tapping-Heilsystemtechnik für Frauen

    Tapping ist eine Kombination aus mehreren Energietechniken, die es jedem ermöglicht, sich um die eigene Gesundheitsfürsorge und Wohlbefinden zu kümmern oder auch um die von Familie, Freunden und Haustieren. Die Methode ist schnell erlernbar und kann sowohl von Laien als auch von einer medizinischen Fachkraft durchgeführt werden.

    An 5 Terminen werden 5 einfache Techniken aus dem Programm eingeübt.

    Die regelmäßige Anwendung dieser Techniken fördert die Selbstheilungsprozesse und kann zu einer deutlichen Verbesserung der Gesundheit führen.

    In folgenden Bereichen kann diese Methode erfolgversprechend eingesetzt werden:

    Denk- und Konzentrationsfähigkeit, Stressreduktion, Augenzucken, akute Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Unterstützung des Immunsystems, Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

    „Schnelle Hilfe“ und Beruhigung bei akuter Aufregung, Stress und negativen Vorfällen.

    Mit dieser Methode regen Sie ihren Körper an sich selbst zu heilen.

    Der Kurs findet im Haus der Familie statt.

    Haus der Familie Kelmis:

    freitags, ab dem 30. September

    17.00 Uhr - 18.30 Uhr

    5 Termine

    Patronagestr. 27a

    4720 Kelmis

    Referentin: Elke Dourin

    Gebühr: 30,00€

  • Studienreise

    Studienreise: Groningen – Drenthe – Friesland Der Nordosten der Niederlande

    In diesem Jahr führt unsere Herbstreise vom 03. bis zum 06. Oktober 2022 in den Nordosten der Niederlande, um genauer zu sein in die Provinzen Groningen, Drenthe und Friesland, d.h. in das Gebiet zwischen dem Ijsselmeer und der Grenze zu Deutschland. Was erwartet uns auf dieser Reise?

    Zum einen viel Natur. Die Region bietet ein abwechslungsreiches Angebot: Küsten, Polder, Torfmoore, Heidefelder und viele öffentliche Gärten, darunter der Teichgarten der Ada Hofman mit einer Fläche von 2,25 Hektar, und eine der größten Sammlungen von Pflanzen, Sträuchern und Bäumen in den Niederlanden, die natürlich in unserem Programm nicht fehlen darf.

    Kulturhistorisch ist die Region sehr vielfältig. Mysteriöse Dolmen und Hünengräber zeugen von der frühen historischen Vergangenheit der Region, und die mittelalterliche Hansestädtchen, wie zum Beispiel Assen, Zwolle, Zutphen oder Leeuwaarden, laden mit ihren Gassen, Grachten und Baudenkmälern zum Verweilen und Flanieren ein. Und wie ließe sich eine solche Stadt besser erkunden als bei einer Grachtenfahrt!

    Außerdem findet man in der Region eine Reihe von Warftendörfern. Dörfer, die auf einem künstlichen Hügel angelegt wurden, um die Anwohner vor der Flut zu schützen, die die Region regelmäßig heimgesucht hat. Freilichtmuseen bieten Einblick in die Lebensumstände der Bauern und Fischer oder bezeugen zum Beispiel, wie man in einer sternförmigen Festungsstadt wie Bourtange gelebt hat.

    Daneben gibt es eine Reihe von schönen Schlössern und Gutshöfen mit prachtvollen Gärten, die meistens im 18. Jahrhundert angelegt wurden, wie Menkemaborg. Die Region ist auch reich an kulturellen Highlights, wie die Kolonien der Barmherzigkeit, heute UNESCO Weltkulturerbe, im 19. Jahrhundert als Agrarkolonie zur Linderung der Armut gegründet. Daneben erwarten uns interessante Orte, die sich mit der Wasserwelt der Region befassen. Und natürlich darf auch die Zeit für eine wohlverdiente Verschnaufpause nicht fehlen!

    Auf Grund der momentanen Pandemie kann es zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen, was aber den Reiz der Reise in keiner Weise beeinflussen wird, denn die Vielfalt an Angeboten ist groß!

    Termine: Die Reise findet vom 03. bis zum 06. Oktober 2022 statt.

    Gebühr: Mitfrauen: 495€, sonst 545€; Einzelzimmer: + 50€ einmalig

  • Sprachkurse

    Arabisch-Kurs für Kinder

    Arabisch wird von mehr als 312 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Außerdem ist sie eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen und ist somit in vielen professionellen Bereichen sehr nützlich.

    Lassen Sie Ihr Kind eine neue Sprache entdecken!

    Kelmis, Gruppe 1 (Unter Vorbehalt):

    Mittwochs

    10 Termine

    Referentin: Amal Alkhawaja

    Patronagestr. 27a, 4720 Kelmis

    Kelmis, Gruppe 2 (Unter Vorbehalt):

    Mittwochs

    10 Termine

    Referentin: Amal Alkhawaja

    Patronagestr. 27a, 4720 Kelmis

    Eupen:

    Mittwochs, ab dem 14.09.2022, 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr

    10 Termine

    Referentin: Touria Ait Ahmed

    Neustr. 59b, 4700 Eupen

    Kursgebühr: 50 €

  • Integrationsparcours

    Deutschkurse für Frauen

    Im Rahmen des Integrationsparcours der Deutschsprachigen Gemeinschaft organisiert die Frauenliga frauenspezifische Deutschkurse.

    Anmeldung und Information bei:

    Info Integration
    Hillstraße 7
    4700 Eupen

    Tel.: +32 (0)87 / 76 59 71 oder +32 (0)493 40 06 76/77
    E-Mail:
    info-integration@roteskreuz.be

  • Haus der Familie

    Die Angebote finden in unseren Räumlichkeiten in der Patronagestraße 27A in Kelmis statt. Für weitere Infos kontaktiert bitte die Koordinatorinnen des Hauses der Familie.

    Kinderhort

    Dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

    Hier haben Eltern die Möglichkeit ihre Kinder für eine Weile in die Obhut unserer Betreuerinnen zu geben, um sich etwas Zeit für andere Dinge zu nehmen. Für Kinder ab 4 Monate bis 3 Jahren. Der Hort ist die perfekte Vorbereitung auf den Einstieg in den Kindergarten.

    Eltern-Kind-Treff

    Montags und mittwochs, von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr

    Im geschützten Rahmen treffen hier Kinder aufeinander, um gemeinsam zu spielen und voneinander zu lernen. Für die Eltern oder Großeltern ist es ein Ort des Austausches und des Kennenlernens. Hier werden bei Bedarf diverse Themen angesprochen und diskutiert. Auch werden in regelmäßigen Abständen Ausflüge organisiert. Es ist keine Anmeldung nötig, kommt einfach vorbei.

    Hausaufgabenbetreuung

    Dienstags und donnerstags, von 15:30 bis 16:30 Uhr und von 16:30 bis 17:30 Uhr

    Primarschüler*innen können hier Hilfe bei den Hausaufgaben erhalten. Durch viele Ehrenamtliche wird den Kindern ein lebendiges Umfeld zur Selbstentwicklung und Selbstverwirklichung geboten.

    Zeit für uns

    Reflektion und Austausch zu frauenspezifischen Themen.

    Während des Treffs können Sie gerne Ihr Kind in unserem Kinderhort betreuen lassen.  (Gebühr: 3,00€).

    Haus der Familie & JAZ:
    • dienstags und donnerstags
    • ab dem 18. November
    • 9.30 Uhr – 11.30 Uhr

    Hochbeet

    Gemeinsam bauen wir verschiedene Gemüsesorten an, ernten und verarbeiten diese. In diesem Rahmen organisieren wir Schulungen und Workshops (praktisch und theoretisch) zur Pflege und Ernte von Gemüse.

  • Beratung

    Sozio-juristische Sprechstunde (Aufenthaltsrecht)

    Die Beratung wird in Zusammenarbeit mit Info-Integration und dem Belgischen Roten Kreuz angeboten.

    Termin vereinbaren: 087 765 971

    Die Beratung findet im Haus der Familie Kelmis statt.

    Termine: Nur mit Termin, montags, von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    Juristische Beratung

    Die juristische Beratung richtet sich an alle Frauen, die ein erstes juristisches Gespräch benötigen.

     

    Die juristische Beratung findet in der Praxis Baguette & Fonsny statt.

    Baguette & Fonsny:

    Vervierser Str 14a

    4700 Eupen

    Referentin: Maureen Ganser

    Termine: info@fraunliga.be

    Gebühr: 20 €

  • Handarbeit und Nähen

    Handarbeitstreff

    Ob stricken, häkeln oder sticken, der Handarbeitstreff richtet sich an alle Frauen, die etwas Kreatives unternehmen wollen. In entspannter Atmosphäre können interessierte Frauen ihrem kreativen Hobby nachgehen und wertvolle Tipps austauschen.

    Der Kurs findet im Haus der Familie statt.

    Kelmis:

    Donnerstags, alle 2 Wochen, ab dem 16.07.2020

    12.45 bis 16.00 Uhr

    Kursgebühr: kostenfrei

    Referentin: Jeanine Desagher